Aktuelles

Anfang November haben sich die Mitglieder der „Nationalen Forschungsdateninfrastruktur für personenbezogene Gesundheitsdaten“ (NFDI4Health) zu einem virtuellen Kick-off-Meeting getroffen. Ziel war, die Arbeit des neuen Konsortiums abzustimmen und wichtige erste Schritte einzuleiten. Der Zusammenschluss von 17 Partnern aus 9 Bundesländern schafft Strukturen, um Gesundheitsdaten unter Wahrung des Datenschutzes besser suchbar und nachnutzbar zu machen. Die Task Force COVID-19 dient dabei als erster Anwendungsfall.

Qualifikation zur Durchführung klinischer Studien nach Arzneimittel- und Medizinprodukte-Gesetz auch während der COVID-19 bedingten Kontaktbeschränkungen möglich.

Die NFDI4Health lädt recht herzlich zum 2. Community-Workshop am 6. November 2020 ein. Um eine frühzeitige und verlässliche Planung zu ermöglichen, wird der Workshop als reines Online-Treffen stattfinden. Weitere Informationen zum Programm und zu Zugangsmöglichkeiten werden im Oktober veröffentlicht.

ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften hat im Rahmen der NFDI4Health Task Force COVID-19 den COVID-19 Preprint Viewer aufgebaut.

NFDI-Konferenz 2020

Publiziert in Veranstaltungen
Mi, 2020-07-15

Die zweite NFDI-Konferenz fand am 8./9. Juli 2020 als Webinar statt.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert ab Juli 2020 die Task Force COVID-19 der Initiative NFDI4Health. Das Ziel: Die Fachcommunity soll relevante Studien leichter finden und Daten besser austauschen können. Das soll dabei helfen, die Pandemie effizienter zu bekämpfen und die negativen Folgen für die Bevölkerung abzufedern.

Ein multidisziplinäres Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern soll in Deutschland eine Forschungsdateninfrastruktur für personenbezogene Gesundheitsdaten aufbauen: NFDI4Health. Die Förderung hat die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) heute in Bonn entschieden. Das Projekt wird von Bund und Ländern finanziert.

Mitglieder von elf nfdi-Konsortien trafen sich im August 2019, um gemeinsame Herausforderungen zu erörtern, die sich aus der geplanten Interoperabilität und dem disziplinübergreifenden Datenaustausch ergeben.

Das ganze NFDI4Health Team freut sich sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass unser Konzept auf der ganzen Linie erfolgreich war und das Votum der Gutachtergruppe außerordentlich positiv ausgefallen ist.

Bewertung von NFDI4Health im Dezember

Publiziert in News
Di, 2019-11-19

NFDI4Health wurde am 2. und 3. Dezember zusammen mit zwei anderen Konsortien bewertet. Es waren zwei lange und anspruchsvolle Tage in Bonn. NFDI4Health wurde von Iris Pigeot, Markus Löffler, Ulrich Sax, Carsten Oliver Schmidt und Juliane Fluck vertreten.

Seite 3 von 3
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.